Quellenbeispiel Detailansicht 2

» Zuletzt aktualisiert: 31. August 2017 - 15:56 | Eingetragen: 31. Januar 2007 - 11:47.

zurück zur Beispielseite für eine Edition

Abbildung aus den Sachanmerkungen

(aus: Die Briefe des Heiligen Bonifatius und Lullus, hg. von Michael Tangl, [MGH Epp. sel. 1, 2. Aufl. 1955] S. 165)

In den Sachanmerkungen werden Erläuterungen zum Text geboten. Vor allem wird hier auf Texte verwiesen, die der mittelalterliche Autor bei der Erstellung seines Werkes zitiert hat. Daneben können auch Erläuterungen zu sprachlich schwierigen Stellen gegeben werden. Es können au?Ÿerdem lateinische oder volkssprachliche Ortsnamen in die heutige Form aufgelöst werden. Sehr häufig werden auch im Text erwähnte Personen näher beschrieben (Begegnet die Person noch in anderen Quellen? Wei?Ÿ man überhaupt genau, um wen es sich handelt?).

Im obigen Beispiel wird in Anmerkung 1) auf eine Besonderheit des erwähnten Bibelzitats hingewiesen und zusätzlich eine ergänzende Literaturangabe geboten. In Anmerkung 2) wird ein Zitat nachgewiesen. Neben der Quelle wird auch die Edition genannt, die der Editor zum Abgleich des Zitats verwendet hat.

 


© by Larissa Veronesi und Clemens Radl
Update 2006/2007 by Valeria Lilie und Benjamin Reimold