Informationen zur Exkursion in die burgundischen Niederlande (SS 2007)

» Zuletzt aktualisiert: 24. April 2007 - 8:55 | Eingetragen: 5. Februar 2007 - 17:31.

Eine Vorbesprechung wird am 23. April um 18 h stattfinden; der Ort wird noch bekanntgegeben.

Prof. Dr. Ellen Widder und Marco Veronesi M.A. veranstalten im Sommersemester 2007 eine Exkursion zum Thema „Die burgundischen Niederlande: Brügge, Gent, Brüssel, Mechelen“ (6.–12. Juni 2007).

Bemerkungen: Die Teilnahme an der Übung: „Einführung in die Grundprobleme der spätmittelalterlichen Geschichte“ ist für die Exkursion verpflichtend.

Inhalt Die sog. „Burgundischen Niederlande“ umfassen das heutige Belgien sowie Teile des nördlichen Frankreichs und der heutigen Niederlande. Sie erhielten ihren Namen durch den sukzessiven Erwerb einer Reihe von Territorien durch die Herzöge von Burgund in den 120 Jahren zwischen 1360 und 1480. In diesen neu erworbenen Räumen stießen sie auf eine für damalige Verhältnisse hoch entwickelte Stadtkultur mit einer starken wirtschaftlichen Dynamik. In diesen Räumen vollzog sich der Aufstieg der Burgunderherzöge zu einem der reichsten und fortschrittlichsten Staaten des damaligen Europa. Auf dieser Exkursion soll den Spuren dieser Zeit nachgegangen werden. Es erwartet uns eine der faszinierendsten Landschaften des spätmittelalterlichen Europas.

Anmeldung im Sekretariat für Mittelalterliche Geschichte